Skip to main content

Lampen und Leuchten für jede Gelegenheit

Herzlich Willkommen auf Lampen.com und der Welt der Lampen und Leuchten

Licht bestimmt unser Leben. Es bestimmt unseren Tagesrhythmus und es hilft uns beim Sehen.
Mit der Erfindung der Glühlampe vor mehr als 130 Jahren hat sich unser Tagesablauf nachhaltig verändert. Nicht nur, dass sich alte Gewohnheiten gewandelt haben, wir waren mit Hilfe der künstlichen Beleuchtung nun in der Lage, bestimmte Tätigkeiten auch erst nach Einbruch der Nacht zu erledigen.

Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten: Nicht nur die Zeit vergeht, auch der technische Fortschritt macht nicht halt. Ein ständiger Anstieg der Stromkosten und der behutsame Umgang mit unseren Ressourcen sollte auf dem Markt für Leuchtmittel für ein Umdenken sorgen. So kam für die Glühlampe mit ihrem schlechten Wirkungsgrad im Jahr 2009 das Aus.

Trotz Halogenlampen, Leuchtstoffröhren und den damals noch relativ neuen LED-Lampen ist seitdem nur noch die Rede von Energiesparlampen. Korrekterweise handelt es sich hierbei um sogenannte Kompaktleuchtstofflampen, denn der Begriff „Energiesparlampen“ bezeichnet im Grunde eine Vielzahl verschiedener energieeffizienter Leuchtmittel, das heißt auch Leuchtstoffröhren und vor allem die LED Lampen.

Der fälschlicherweise verwendete Begriff hält sich dennoch bis heute hartnäckig. Dies ist nicht weiter überraschend. Die Leuchtmittelhersteller nutzen ihn gekonnt für ihre Marketingstrategien.

Was wir Ihnen gerne zeigen möchten

Schöne Lampen und viele gute Ideen und Tipps.Wir möchten Ihnen auf diesen Seiten die Grundlagen der verschiedenen Beleuchtungssysteme erklären und auch, was Sie bei der Planung der Beleuchtung und Gestaltung Ihrer Räume berücksichtigen sollten.

Wir vermitteln Ihnen die wichtigen Details und Grundlagen dazu und zeigen, was beim Umstieg auf neue Leuchtmittel zu beachten ist.

Sie erfahren in unserem Ratgeber, warum die Angabe von Watt bei heutigen Leuchtmitteln nicht mehr alleine ausschlaggebend ist, was es mit all diesen neuen Bezeichnungen wie Lumen und Lichtstrom auf sich hat, und was die weiteren Angaben auf den Verpackungen bedeuten.

Zusätzlich zeigen wir, wie das Licht auf uns Menschen wirkt, auf welche Art und Weise uns die Lichtstimmung beeinflusst, was die Farbtemperatur damit zu tun hat und wie Sie eine bestimmte Atmosphäre schaffen.

Außerdem informieren wir Sie über Vor- und Nachteile verschiedener Leuchten, von Wand-, Decken- und Pendelleuchten über Stand- und Tischleuchten bis hin zu Einbaustrahlern und Außenleuchten.

Der richtige Einsatz von Leuchten und Lampen

Jeder Raum in der Wohnung soll einen bestimmten Zweck erfüllen, einmal mehr wohnlich, der andere funktionell für das Homeoffice. Dafür die richtigen Lampen zu finden ist nicht so einfach, wie es sich anhört. Denn es kommt auf die Kombination aus einem passenden Design der Leuchten und der wirkungsvollen Beleuchtung an.

Wir zeigen Ihnen wie Sie mit Licht die gewünschte Atmosphäre schaffen können.

Welche Lampe für welchen Einsatzzweck?
Wie hell soll die Lampe strahlen und welche Stellen sollen beleuchtet werden? Eine zu helle Beleuchtung kann blenden und eine zu dunkle verbirgt womöglich das Ambiente des Raums.

Eine Deckenleuchte bietet eine andere Beleuchtung wie eine Wandleuchte. Worauf ist beim Einsatz von LED Leuchten und Dimmern zu achten? Fragen über Fragen, die wir mit Ihnen gemeinsam beantworten möchten.


Direkte oder indirekte Beleuchtung?

Für einen Arbeitsplatz benötigen Sie eine helle Umgebung mit einem fokussierten Licht. Ganz anders hingegen bei einem Wohnraum. Die Behaglichkeit stellt sich in der Regel mit einer warmen, indirekten Beleuchtung ein, die wenig Schatten wirft. Damit die Augen bei dieser Beleuchtung nicht zu schnell ermüden, sollten Sie darauf achten, dass die Beleuchtung weder zu kontrastreich, noch zu kontrastarm ist.

Oftmals empfiehlt es sich, den Raum in verschiedene Bereiche zu unterteilen und entsprechend ihrer Nutzung zu beleuchten, wie beispielsweise ein helles, punktuelles Licht am Tisch und eine indirekte Beleuchtung mit einem soften Wohlfühllicht im übrigen Raum.

Wie im Leben ist auch bei der Beleuchtung eine ausgewogene Mischung meist die beste Lösung.


Akzentlicht und die richtige Lampe

In einem gleichmäßig ausgeleuchteten Raum können Sie mit einem sogenannten Akzentlicht für Abwechslung sorgen und bestimmte Zonen hervorheben.

Dies sorgt für mehr Tiefe und 3D-Feeling. Sie können entweder eine besondere Architektur des Raumes oder Möbel hervorheben und auch von bestimmten Bereichen des Raums ablenken und diese damit kaschieren.

Diese Akzentlichter lassen sich nicht nur mit einem Strahler oder Spot realisieren, auch eine dekorative Tisch- oder Stehleuchte kann diesen Funktion erfüllen.

Akzente sollen mit Licht und Schatten spielen und das Gewünschte hervorheben. Die unterschiedliche Intensität des Lichts bringt Leben in den Raum, kann Behaglichkeit oder eine andere beliebige Atmosphäre schaffen. Doch auch hier gilt: Nicht zu viele Akzente setzen und vor allem nicht zu aggressive – weniger ist auch hier oftmals mehr.


Das Angebot ist riesig

Bedauerlicherweise ist das Angebot der Leuchtmittel heute nahezu unüberschaubar groß und auf den ersten Blick sehr unübersichtlich. Hinzu kommt, dass sich die Hersteller untereinander nicht abstimmen und durch die unterschiedlichen Angaben auf den Verpackungen der Leuchtmittel für zusätzliche Verwirrung sorgen.

Kein Wunder, wenn sich viele Verbraucher bis heute nicht mit den „neuen“ Leuchtmitteln anfreunden können, denn wer möchte schon studieren, um sich in diesem Angebotsdschungel zurechtfinden zu können? Den Herstellern ist es erstaunlicherweise egal – sie tun wenig, um für Aufklärung zu sorgen.

Dies wollen wir ändern!
Wir helfen ihnen bei der Suche nach der richtigen Lampe.
Falls Sie sich gerade wundern, warum wir hier die Bezeichnung „Leuchte“ anstelle der im Alltag gebräuchlichen Bezeichnung „Lampe oder Lampen“ verwenden, hat dies einen einfachen Hintergrund: Im modernen und fachlich korrekten Sprachgebrauch ist mit dem Begriff „Lampe oder Lampen“ das Leuchtmittel gemeint, beispielsweise eine Glühlampe, eine Halogenlampe, eine Kompaktleuchtstofflampe oder eine LED Lampe. Dagegen besteht eine Leuchte in ihrer Gesamtheit aus dem Lampenschirm und dem Lampenfuß inklusive des Anschlusskabels. Aus diesem Grund verwenden wir hier auch die korrekten Bezeichnungen Deckenleuchte anstatt Deckenlampe, Tischleuchte anstatt Tischlampe, etc.

Wir erklären Ihnen die Leuchtmittel, welche für Ihren speziellen Einsatzzweck die passenden sind und worauf Sie beim Kauf achten sollten: Angefangen bei der in vielen deutschen Haushalten immer noch sehr beliebten und verbreiteten Glühlampe, über die haltbareren Halogenlampen und die energiesparenden Kompaktleuchtstofflampen bis zu den in erster Linie an Arbeitsplätzen bewährten Leuchtstoffröhren. Wir zeigen auch, warum die Kompaktleuchtstofflampe vielleicht doch nicht die erste Wahl bei den Leuchtmitteln ist.

Und selbstverständlich befassen wir uns ausführlich mit der Lösung für effizientes Strom sparen: dem energieeffizientesten Leuchtmittel unserer Tage, der LED Lampe. Denn sie wird unsere Zukunft noch in einer bis heute nicht bekannten Weise beeinflussen.

Wir bieten Ihnen ebenso eine umfassende Übersicht im Hinblick auf die Beleuchtungsmöglichkeiten für ein behagliches Zuhause und einen angenehmen, produktiven Arbeitsplatz.